aktualisiert am 07.01.2022

Allgemeine Rahmenbedingungen für den Sportbetrieb im Rahmen der Corona Pandemie in der Sporthalle der Gesamtschule Süd 

  • Der Zutritt zur Sporthalle für teilnehmende Sportler am Training/Spiel ist grundsätzlich nur im Rahmen der 2G-Plus Regelung gestattet
  • Eine strikte Zugangskontrolle zur Sporthalle erfolgt durch den/die Trainer/Betreuer, oder durch eine beauftragte Personen
  • Für die gemeinsame Sportausübung in der Sporthalle gilt grundsätzlich die 2G+-Regelung. Das heißt, es dürfen nur immunisierte Personen teilnehmen (geimpft/genesen), die darüber hinaus noch über einen aktuell gültigen Testnachweis verfügen (Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt; PCR-Test max. 48 Std. alt). Für Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen gilt wie vorher, dass sich nicht immunisierte Sportler*innen durch einen aktuellen PCR-Test (max. 48 Std. alt) freitesten lassen können.
  • Für Zuschauer gilt die 2G-Regelung
  • Alle Schüler-/Schülerinnen gelten als getestet. Für Schüler ab dem 16. Lebensjahr, die geimpft oder genesen sind gilt ebenfalls die vorherige 2G-Plusregel.
  • Ein  Mund-Nase-Schutz (FFP2 oder OP-Maske) ist überall dort zu tragen, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht gewährleistet ist (z.B.: Umkleiden, Toiletten, Gänge, Foyer, Tribüne, Kampfgericht, Warteschlangen…)
  • Zuschauer dürfen den MNS abnehmen, wenn sie einen festen Sitzplatz erreicht haben. Die Tribüne ist so zu nutzen, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Wenn dies nicht möglich ist, muss MNS getragen werden.
  • Am Eingang der Sporthalle wird Handdesinfektionsmittel bereitgestellt
  • Es gibt einen Heim- und einen Gästeblock, die Kabinen können durch den Zuschauereingang betreten werden, ansonsten erfolgt der Zugang zu den Kabinen über den jeweiligen Tribünenblock (Gast/Heim)
  • Am Kampfgericht wird Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.
  • Vorsätzliche Verstöße werden mit Ausschluss vom Trainings-/ Spielbetrieb, bzw. mit Zutrittsverweigerung und Meldung an die zuständige Ordnungsbehörde geahndet.

Dieses Hygienekonzept der Abteilung wurde in Anlehnung an die Hygieneverordnung des Bundes und dem Land NRW mit allen seinen Maßnahmen und Vorgaben erstellt. Es gilt ab sofort bis auf Widerruf durch den Vorstand der GSG Duisburg 1919/28 e.V. oder der Abteilungsführung und ist zwingend in allen Punkten einzuhalten.

Der Abteilungsvorstand

Beitrag teilen: