Vorberichte zum Topspiel am 12.11.2017, 15.00 h

GSG Duisburg empfängt den TV Aldekerk II.

GSG Duisburg – TV Aldekerk 2

Die GSG Duisburg stellt sich vor dem Topspiel der Oberliga gegen den TV Aldekerk II (Sonntag, 15 Uhr, Großenbaumer Allee) auf eine Wundertüte ein. Wer genau für die Gäste auflaufen wird – Jugendspielerinnen oder Akteure aus dem spielfreien Drittligateam – werden die Großenbaumerinnen wohl erst kurz vor dem Anpfiff sehen. Dem Wunsch einer Spielverlegung konnte die GSG aus Termingründen nicht nachkommen. In der Vorsaison gelang ein Sieg gegen das Team aus Kerken. Dieses Kunststück würden die Duisburgerinnen nun am liebsten wiederholen

Quelle: WAZ v. 11.11.2017 https://www.waz.de/sport/lokalsport/duisburg/vfl-rheinhausen-dreht-die-partie-nach-dem-seitenwechsel-id212506493.html

so umschreibt es der Gegner:

Reserveteams des ATV rücken in den Fokus

Oberliga Frauen:

GSG Duisburg – TV Aldekerk II (So., 15 Uhr)

Wenn am Sonntag Duisburg und Aldekerks Frauen aufeinander treffen, dann handelt es sich auf dem Papier um ein Spitzenspiel. Wobei die Aldekerkerinnen mit inzwischen zwei Spielen Rückstand als Dritte genauso viele Minuspunkte aufweisen wie der Tabellenführer. Spannung dürfte also programmiert sein, wenngleich der ATV erneut nicht mit seiner jungen Stammtruppe antreten kann. “Die A-Jugendlichen spielen am Samstag Bundesliga in Oldenburg, und die B-Jugend tritt Sonntagabend gegen Haan an”, erklärt Trainer René Baude. “Insofern werden wir auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft zurückgreifen und sind froh, dass das auch klappen wird.” Denn den Duisburgerinnen war eine vom ATV gewünschte Verlegung nicht möglich. Insofern gehen die Gäste sogar als Favorit in diese Begegnung und werden alles daran setzen, dieser Rolle auch gerecht zu werden. “Wir werden die Partie als Spitzenspiel annehmen. Aber wir wissen auch, dass wir trotz eines sensationell guten Saisonstarts keine zu hohen Erwartungen wecken sollen.”

Das gemischte Aldekerker Team, das am Sonntag auflaufen wird, dürfte nicht optimal aufeinander eingestellt sein. Das könnte zum Manko werden, muss es aber nicht. Und die Jugendlichen werden auch nicht dauerhaft auf dem hohen Niveau spielen können, das sie bisher an den Tag gelegt haben. “Man muss den jungen Leuten auch noch Fehler zugestehen. Die passieren und werden bestimmt im Laufe der Saison noch zu Punktverlusten führen.” Aber erst mal soll die “bunte Truppe” am Sonntag dafür sorgen, dass die ATV-Reserve weiter oben in der Liga mitmischt.
Quelle: RP

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/sport/reserveteams-des-atv-ruecken-in-den-fokus-aid-1.7195615

Beitrag teilen: